Pflege- und Betreuungsservice Berger GbR

 

MallorcaDen Lebensabend auf Mallorca verbringen, das ist für viele Deutsche ein Traum. Nicht wenige machen ihn wahr, und ziehen auf die Sonneninsel. Aber was, wenn man plötzlich pflegebedürftig wird? Ist die Versorgung auch im Ausland gesichert? Bezahlt die deutsche Pflegeversicherung auch Leistungen in Spanien?

 

Meistens, sagt Dr. Rainer Fiene, fangen dann die Probleme an. Der Internist lebt und arbeitet auf Gran Canaria und ist Koordinator des Medizinischen Dienstes Hessen, der für die Begutachtung der Pflegestufen in Spanien und Portugal zuständig ist. Nachdem die bisherige Gutachterin auf Mallorca, Dr. Petra Christ, nach Deutschland zurückgekehrt ist, führte ihn sein Weg in den vergangenen Monaten mehrfach auf die Insel, wo zirka 30 Personen pro Jahr ein solches Gutachten beantragen.

 

"Auf den Balearen leben viele ältere Deutsche. Der 45-Jährige, der einen leichten Schlaganfall hat, ist hier eher die Seltenheit. Die meisten Menschen, für die ich ein Gutachten erstellen muss, sind im Rentenalter. Deshalb stellen wir sehr oft Pflegestufe eins oder zwei fest."

 

Die Geldleistungen der deutschen Pflegeversicherung können auch in Spanien problemlos bezogen werden. Das hatte der Europäische Gerichtshof bereits 1998 entschieden. Soweit die Pflegebedürftigkeit erst im Ausland eintritt, beauftragt die deutsche Pflegeversicherung ortsansässige Ärzte wie Rainer Fiene mit der Begutachtung. 235 Euro gibt es für Pflegestufe eins, 440 Euro für Stufe zwei und 700 Euro für Stufe drei.

 

Woman Beach"Das Problem an dem System ist, dass im Ausland zwar das Pflegegeld, nicht aber die sogenannten Sachleistungen bezogen werden können. Das sind Dienste einer ambulanten Pflegeeinrichtung oder von Altersheimen. In Verbindung mit einer manchmal nur kleinen Rente reicht das Pflegegeld alleine aber oft nicht aus, um die adäquate Versorgung sicherzustellen", so Fiene. Zwar gibt es seit 2013 auch im Ausland Zuschläge für eingeschränkte Alterskompetenz (120 Euro ohne Pflegestufe, 70 Euro bei Stufe eins, 85 Euro bei Stufe zwei, keine Zuschläge bei Stufe drei), Sachleistungen aber gibt es nur in Deutschland.

Pflege- und Betreuungsservice Berger

 

Calle Obispo 6

07650 Santanyí

 

Telefon: 971-653029

E-Mail: pflegeberger@arcor.de

 

Unser Büro ist nach Rücksprache unter unserer Mobilnummer für Sie geöffnet:

0034-606220310

 

24 Stunden Pflege-Notruf

0049-15772608083